I+D+I

INNOVATION UND PROJEKTE

Faperin hatte schon immer Interesse an Innovation und wollte seinen Kunden neue Produkte, Dienste und Materialien anbieten. Dieses Interesse an Innovation hat dazu geführt, dass wir aktiv an zahlreichen europäischen Projekten teilgenommen haben bei denen wir mit Unternehmen, Behörden, Forschungseinrichtungen und Instituten für Technologie zusammengearbeitet haben, unter anderen: Fraunhofer (Deutschland), Pera International (Vereinigtes Königsreich), TNO (Holland), Smithers Rapra (Vereinigtes Königsreich), VTT (Finnland), CRC-Has (Ungarn) und Aimplas (Spanien).

Hierbei ist es nennenswert, dass wir permanent mit AIMPLAS zusammenarbeiten. Dieses Institut gilt als Vorbild in Europa und wir sind stolz darauf, dass wir seit 1997 zusammen tätig sind und außerdem Teil seines Vorstandes sind. Wir möchten gerne einige der Projekte nennen, an denen wir teilgenommen haben:

DIAPOLE Entwicklung einer nichtinvasiven Technologie zur Überwachung des Glukosespiegels im Blut bei Diabetes und klinischen Anwendungen.

ELATION Entwicklung eines hocheffizienten, leichten wärmeisolierendes Material, das außerdem kostengünstig ist, welches die Energieeffizienz von Kühlanlagen um 30 % erhöht.

ECOSAM Entwicklung einer sechswertigen, chromfreien, nachhaltigen Vorbehandlung für Plastikoberflächen durch eine Nanotechnologie zur Selbstassemblierung.

POLYCOND Entwicklung eines Wettbewerbsvorteiles in der Polymerverarbeitungsindustrie, wobei ein Mehrwert mit aus leitenden hergestellten Produkten entsteht.

Hierdurch haben wir eine große Erfahrung in der Umwandlung von leitenden Polymeren mit speziellen Anwendungen, bei denen diese Leitfähigkeit eine Anforderung ist, wie etwa bei der Abschirmung von elektromagnetischen Störungen.

National haben wir mit CTI und Iberoeka diverse Projekte entwickelt, bei denen Folgende besonders nennenswert sind:

BINCENT. Entwicklung von hochleistungsfähigen Produkten für das Bau- und Seefahrtsgewerbe mit landwirtschaftlichen Rückständen und Polymeren. Bei diesem Projekt wurden mit Holzfasern verstärkte Produkte benutzt.

SPRITZGUSS. Hebel und Griffe in der Automobilindustrie mit Co-Spritzgussverfahren. Bei diesem Projekt wurde das Spritzgussverfahren für die Herstellung der Griffe mit recycelten und schaumartigen Materialien innen und Rohstoffen außen benutzt.

VERCHROMUNG. Griffe und Komponente für die Automobilbranche mit leitenden Materialien, wobei neue Oberflächenbehandlungsprozesse entwickelt werden können.

PRESSE

Dankt dieser Innovation ist Faperin in verschiedenen spezialisierten nationalen und europäischen Zeitungs- und Zeitschriftartikeln und in den Veröffentlichungen der Red de Institutos Tecnológicos de la Comunitat Valenciana (Netz der Institute für Technologie der Region Valencia) erschienen. Der Anlass hierzu waren die wichtigsten Forschungs- und Innovationsprojekte valenzianischer Unternehmen zu seinen zehnten Jahrestag. Zu guter Letzt wollen wir kundgeben, dass Faperin vom spanischen Wirtschaftsministerium in das Register der innovativen KMU aufgenommen wurde.

Innovation, Forschung und Entwicklung sind der Antrieb von Faperin, um neues Wissen und Erfahrung zu erreichen, was später in seine Produkte fließt und dem Kunden angeboten wird.